Regionaler
Planungsverband
Regensburg (11)

Der Regionale Planungsverband

Verbandsvorsitzender



Zum Vorsitzenden des Regionalen Planungsverbands Regensburg wurde von der Verbandsversammlung am 12. Dezember 2014 Landrat Willibald Gailler gewählt. 

 

Aufgaben des Verbandvorsitzenden

Willibald Gailler
Landrat des Landkreises Neumarkt i.d. OPf.

und Vorsitzender des Regionalen Planungsverbandes Regensburg

 

Stellvertretende Verbandsvorsitzende:

1. Stellvertretender Verbandsvorsitzender: Landrat Dr. Hubert Faltermeier
Weitere Stellvertreter: Landrätin Tanja Schweiger
Landrat Franz Löffler
Oberbürgermeister Joachim Wolbergs
 

Verbandsmitglieder 

Der Regionale Planungsverband Regensburg ist als Zusammenschluss der Gemeinden und Landkreise der Region in Form einer Körperschaft des öffentlichen Rechts nach Inkrafttreten der Einteilung Bayerns in Regionen am 18. Mai 1973 entstanden. 

 

Verbandsmitglieder sind

Verbandsaufgaben

Der Planungsverband ist entsprechend Art. 8 Bayer. Landesplanungsgesetz Träger der Regionalplanung in der Region Regensburg (11). Er ist im übertragenen Wirkungskreis tätig und konkretisiert die Ziele des Landesentwicklungsprogramms für den räumlichen Bereich der Region Regensburg. Dabei stimmt er die Interessen der Verbandsmitglieder im Rahmen der Landesplanung ab. Die planerischen Ziele werden im Regionalplan unter Wahrung der kommunalen Planungshoheit festgelegt.

 

Ferner wirkt er als Träger öffentlicher Belange mit

  • bei der Aufstellung staatlicher Planungsziele
  • bei der Aufstellung von Programmen und Plänen der Fachbehörden
  • bei der Bauleitplanung
  • im Rahmen von Raumordnungsverfahren.

Der Regionale Planungsverband hat den Regionalplan für die Planungsregion 11 erstellt und passt diesen den aktuellen Erfordernissen an, die Schwerpunkte der räumlichen Ordnung und Entwicklung der Region betreffen. Er wirkt außerdem in Verfahren anderer Planungsträger mit und ergreift Initiativen zur Umsetzung von Zielen des Regionalplans für die räumliche Entwicklung der Region.

 

Der Regionale Planungsverband Regensburg unterliegt der Aufsicht der Regierung der Oberpfalz als höherer Landesplanungsbehörde. Er bedient sich zur Ausarbeitung und Fortschreibung des Regionalplans einschließlich sonstiger Vorlagen des dort bestellten Regionsbeauftragten mit den diesem zur Verfügung gestellten Kapazitäten. Die zur Aufgabenerfüllung erforderlichen Mittel werden vom Freistaat Bayern gestellt oder der notwendige Aufwand ersetzt. Eine Umlage wird daneben nicht erhoben.

 

Gesetzliche Grundlagen sowie weitere Informationen zur Landes- und Regionalplanung finden Sie im Internet-Angebot der Regierung der Oberpfalz sowie unter www.landesentwicklung.bayern.de.

Verbandsorgane

Verbandsorgane sind

  • der Verbandsvorsitzende
  • die Verbandsversammlung
  • der Planungsausschuss

 

Verbandsvorsitzender

Der Verbandsvorsitzende führt den Vorsitz in den beiden Verbandsgremien. Zur Vorbereitung der Sitzungen und zum Vollzug der Beschlüsse bedient er sich auch der Geschäftsstelle und des Regionsbeauftragten. Er vertritt den Regionalen Planungsverband nach außen.

Dem Verbandsvorsitzenden obliegen die laufenden Angelegenheiten und deren Erledigung, sofern diese für den Planungsverband nicht von grundsätzlicher Bedeutung sind und nicht erhebliche Verpflichtungen erwarten lassen.

 

Verbandsversammlung

In der Verbandsversammlung sind als Mitglieder des Regionalen Planungsverbands alle Gemeinden, deren Gebiet in der Region liegt, sowie die Landkreise, deren Gebiet ganz oder teilweise zur Region gehören, vertreten. Stimmberechtigt sind die von den Verbandsmitgliedern entsandten Verbandsräte oder deren Stellvertreter. Bei Abstimmungen wird nach der vertretenen Einwohnerzahl verfahren, wobei für je angefangene 1000 Einwohner eine Stimme gezählt wird.

 

Die Verbandsversammlung beschließt über die grundlegenden Angelegenheiten des Verbandes, wie z.B. über Haushalts- und Satzungsangelegenheiten. Sie wählt den Verbandsvorsitzenden sowie dessen Stellvertreter und fasst die endgültigen Beschlüsse über den Regionalplan und seine Fortschreibung, soweit nicht im Planungsausschuss weniger raumbedeutsame Teilfortschreibungen abschließend behandelt werden.

 

Planungsausschuss

Dem Planungsausschuss des Regionalen Planungsverbands Regensburg gehören neben dem Verbandsvorsitzenden 25 Vertreter der Verbandsmitglieder an. Diese setzen sich zusammen aus Vertretern der kreisangehörigen Gemeinden, der kreisfreien Stadt Regensburg sowie der Landkreise Cham, Kelheim, Neumarkt i.d.OPf. und Regensburg entsprechend den Stimmanteilen dieser Gruppen in der Verbandsversammlung.

 

Seine Hauptaufgabe liegt in der Beratung und Beschlussfassung über den Stand,  die Fortschreibung und die Überprüfung des Regionalplans. Er kann Beschlüsse fassen, soweit dafür nicht die Verbandsversammlung zuständig ist. Dem Planungsausschuss obliegt auch die Beschlussfassung über Stellungnahmen des Regionalen Planungsverbands zu den im Landesentwicklungsprogramm sowie in fachlichen Programmen und Plänen aufzustellenden Ziele. Er wirkt außerdem bei Verfahren anderer Planungsträger mit und beschließt Initiativen zur Umsetzung von Zielen des Regionalplans für die räumliche Entwicklung der Region.

 

 

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle befindet sich am Amtssitz des Verbandsvorsitzenden. Dies ist seit 2015 das Landratsamt Neumarkt i.d.OPf. Hier werden die laufenden Koordinationsaufgaben sowie insbesondere aus der Funktion des Verbandes als Träger öffentlicher Belange erfüllt.

 

Der Geschäftsführer steht in unmittelbarem Kontakt zum Verbandsvorsitzenden. Er betreut die laufenden Geschäftsvorgänge und zeichnet verantwortlich den Entwurf der Haushaltssatzung, des Haushaltsplans sowie der Jahresrechnung.

 
 
Michael Gottschalk
Geschäftsführer
Maria Lehmeyer
Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle
 

Regionsbeauftragte

  Die Regionsbeauftragte bei der Regierung der Oberpfalz erstellt Arbeitsunterlagen für die Verbandsorgane und Gutachten für den Verband. Sie erledigt die Planungsarbeiten, die erforderlich sind für die Fortschreibungen des Regionalplans und erarbeitet gutachtliche Äußerungen für den Verband. Die Regionsbeauftragte handelt dabei nach den Aufträgen des Regionalen Planungsverbandes.


Sie ist der Ansprechpartner zur Erledigung der Planungsarbeiten und in die weiteren Ressourcen des Sachgebietes Raumordnung, Landes- und Regionalplanung der Regierung der Oberpfalz eingebunden.

 
 

   
 
Daniela Dichtler
Regionsbeauftragte
 

 

by mfxweb